Das Neolithikum zum Anfassen

Das Neolithikum, oder auch Jungsteinzeit, stellt einen frappierenden Einschnitt in der Menschheitsgeschichte dar. Die zuvor jagend und sammelnd lebenden Nomaden der Altsteinzeit treffen auf das aus dem Vorderen Orient kommende Konzept der sesshaften Ackerbauern und Viehzüchter. Mit ihnen erreichen Ideen und Innovationen Europa, die zu der sogenannten „Neolithischen Revolution“ führen, die allerdings kein plötzlicher Umbruch, also keine Revolution in diesem Sinne, sondern eine über lange Zeit stattfindende Übernahme und Veränderung der Lebensart ist.

Materialien für die Lehrkräfte:

Materialien für die SuS:

Diese Einheit wurde von Sandra Reinighaus im Rahmen der Seminarreihe „Archäologie der Zukunft – Lehrplaneinheiten vom Paläolithikum bis zum Mittelalter für Lehrer in der Schule und im Museum“ erarbeitet.

Rezensionen

Bisher gibt es zu diesem Eintrag noch keine Rezensionen.

Rezension verfassen