Fortbildungsmöglichkeiten

Aktuell

Allgemein

+++ 09. Juli 2019 +++

Einführung für Lehrerinnen und Lehrer in die neue Sammlungsausstellung des Landesmuseums Karlsruhe zum Ausstellungsbeginn

Steinzeit trifft Smartphone im Badisches Landesmuseum Karlsruhe

Ab dem 13.7.2019 präsentiert das Badische Landesmuseum die neue Sammlungsausstellung Archäologie in Baden – Expothek1

Archäologie in Baden – Expothek1 setzt mit einer digitalen und partizipativen Präsentation innovative Vermittlungsmaßstäbe. Jahrtausende alte Objekte treffen auf neueste Technik und laden zur intensiven Beschäftigung und zum Austausch ein.

Schulklassen erhalten in Themenführungen Einblicke in das archäologische Arbeiten und das Leben in der Steinzeit. Sie erkunden mit Smartphones die Sammlung, testen und vertiefen ihr Wissen an medialen Spieltischen und erleben mit Virtual Reality-Brillen, wie und in welchem Kontext die Objekte damals genutzt wurden.

Außerdem können originale Objekte wie Faustkeile bestaunt werden, die den Klassen von Explainern zum Erkunden vorgelegt werden.

Anmeldung erforderlich bis mindestens 10 Tage vorher an service@landesmuseum.de

Landesmuseum Württemberg (Stuttgart)

Kostenlose Fortbildungen

„Erziehenden von Tageseinrichtungen und Horten sowie Lehrkräften, die sich über unsere Angebote informieren wollen, bieten wir kostenfreie Fortbildungen an. Neben Kurzführungen durch die Ausstellungen werden die jeweiligen Programme, die eingesetzten Materialien und die praktischen Aktionen vorgestellt. Anmeldung erforderlich unter 0711 89 535 111 oder info@landesmuseum-stuttgart.de.“

(https://www.landesmuseum-stuttgart.de/programm/fuer-schulen-und-kitas/)


Landesamt für Denkmalpflege (Ba-Wü)

Informationsveranstaltungen für Lehrkräfte

„Noch viel zu wenig bekannt sind die Chancen, die Kulturdenkmale als authentische Quellen für die Gestaltung des Unterrichtes bieten können. Die Informationsveranstaltungen des Landesamtes für Denkmalpflege für Referendarinnen, Referendare und Lehrkräfte möchten ermutigen, den Fokus hierbei auf die unmittelbare Umgebung des Schulstandortes zu richten. Wie finde ich heraus, welche Kulturdenkmale es dort gibt? Wie kann ich auf Grundlage der Bildungsplanbezüge dieses Wissen für meinen eigenen Unterricht nutzen? Diese und weitere Fragen werden auf Anfrage der jeweiligen Dozentin und des jeweiligen Dozenten entweder am Dienstsitz in Esslingen oder als Bestandteil von Fortbildungen an den Akademien geklärt.“

(https://www.denkmalpflege-bw.de/geschichte-auftrag-struktur/denkmalfachliche-vermittlung/bildung/informationsveranstaltungen-fuer-lehrkraefte/)