Epochenschwerpunkt

Das Museum umfasst alle Epochen von der Altsteinzeit bis ins frühe Mittelalter und bietet didaktische Zugänge für alle Epochen. Am meisten Workshops und Unterlagen werden aber zu den Steinzeiten und zur römischen Epoche angeboten.


Adresse

Hofstrasse 15

CH-6300 Zug, Schweiz

Am Stadtrand von Zug, gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus 14, Haltestelle „Athene“) vom Bahnhof zu erreichen. Parkplätze vorhanden.


Kontakt

Schulklassenbesuch

Ursina Zweifel / Anne Caroline Liechti

info.schulklassenbesuch[at]zg.ch

0041 (0) 41 728 28 87

Allgemein

info.urgeschichte[at]zg.ch

0041 (0) 41 728 28 80

 http://www.urgeschichte-zug.ch/

Museum für Urgeschichte(n) Zug

Kurzbeschreibung

Das Museum für Urgeschichte(n) lädt seine Besucherinnen und Besucher zu einer Reise durch die Vergangenheit ein. Archäologische Funde aus dem Kanton Zug zeugen vom facettenreichen menschlichen Leben der letzten 20’000 Jahre. Altsteinzeitliche Jägerinnen, Pfahlbauer, Händler der Eisenzeit, Römerinnen und frühmittelalterliche Krieger haben ihre Spuren hinterlassen. Ihre Geschichten werden in der permanenten Ausstellung mit Alltagsszenen und Modellen auf eine lebendige Art und Weise erzählt. Repliken zum Anfassen und ein Atelier zum Ausprobieren ergänzen die Ausstellung. Regelmäßig präsentieren interaktiv gestaltete Sonderausstellungen aktuelle Funde und Forschungen.

Angebote für Kindergärten

Kindergartengruppen lernen in einem 60-minütigen Workshop spielerisch das Leben in der letzten Eiszeit kennenlernen und stellen einen Muschelschmuck her.

Angebote für Schulklassen

Schulklassen steht ein umfangreiches didaktisches Angebot inklusive urgeschichtlicher Werkstatt zur Verfügung. Die Begegnung mit Funden und das Ausprobieren urgeschichtlicher Techniken machen die Vergangenheit „begreifbar“. Das Angebot umfasst nur wenige „pfannenfertige“ Workshops. Die Museumspädagoginnen legen das Programm gemeinsam mit den Lehrkräften und abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse der jeweiligen Klassen fest. Im Mittelpunkt des vielseitigen Programms steht das erlebnisorientierte Lernen.

Angebote für Lehrkräfte und Erzieher

Für Lehrkräfte gibt es im Vorfeld des Klassenbesuchs einen Vorbereitungsbesuch. Dieser beinhaltet eine kurze Führung im Museum sowie das Vorstellen aller didaktischen Materialien und Workshopmöglichkeiten.