Epochenschwerpunkt

Epochenübergreifend, Schwerpunkt Römerzeit


Adresse

Weimarer Allee 1

54290 Trier


Kontakt

muspaed.rlmt[at]gdke.rpl.de

0049 (0) 6519774/143 / -154

www.zentrum-der-antike.de

Rheinisches Landesmuseum Trier und Römerbauten

Kurzbeschreibung

In der ältesten Stadt Deutschlands lässt sich die römische Antike erleben wie nirgendwo sonst nördlich der Alpen. Die Baudenkmäler Porta Nigra, Kaiserthermen, Barbarathermen und Amphitheater, heute UNESCO-Weltkulturerbe und Teil der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, machen die antike Geschichte von Trier als eine der größten Metropolen des Römischen Reiches vor Ort unmittelbar erfahrbar. Die Funde im Rheinischen Landesmuseum Trier, eines der bedeutendsten archäologischen Museen in Europa, sind beeindruckende Zeugnisse der Römerzeit. Hier gibt es etwa den größten römischen Goldschatz der Kaiserzeit, die größte Mosaiksammlung nördlich der Alpen und riesige römische Grabmonumente mit Szenen aus dem Alltagsleben zu bestaunen.

Angebote für Kindergärten

  • Workshops, z. B. Mosaike entdecken

Angebote für Schulklassen

  • Rheinisches Landesmuseum Trier:
    • Interaktive Führungen und Workshops Kl. 1-13
    • Museumsrallyes und Arbeitsblätter zum eigenständigen Erkunden Kl. 4-10
    • Im Reich der Schatten – mediales Raumtheater ab Kl. 5
  • Römerbauten:
    • Rallyes und Arbeitsblätter zum eigenständigen Erkunden ab Kl. 2

Angebote für Lehrkräfte und Erzieher

  • Informations- und Fortbildungsveranstaltungen nach Absprache
  • Teacher’s Talk zu Sonderausstellungen