Geschichte in Wissenschaft und Unterricht Band 3,4/2014: Intellektuellengeschichte im Kalten Krieg

Inhalt:

  • „Jenseits des „Elfenbeinturms“. Hochschullehrer, Öffentlichkeit und Politik im Kalten Krieg
  • Kalte Krieger? Deutsche und italienische Historiker in der Frühphase des Ost-West-Konflikts
  • Ein transatlantisches Vital Center? Raymond Aron und der amerikanische Liberalismus (1945 –1983)
  • Die politische Verantwortung des Wissenschaftlers Carl Friedrich von Weizsäcker, Politik und Öffentlichkeit im Kalten Krieg
  • Der Wunsch nach Wirkung. Ralf Dahrendorf als intellektueller Grenzgänger zwischen Bundesrepublik und Großbritannien 1964 –1984
  • „To maintain the law of nature and of nations”. Der Wiener Kongress und die Ursprünge der humanitären Intervention
  • Maueröffnungen nach dem Kalten Krieg. Deklassifizierte Geheimdokumente zur Epoche der globalen Systemkonkurrenz
  • Ur- und frühgeschichtliche Archäologie“

(https://www.friedrich-verlag.de/shop/downloads/dl/file/id/67240/product/4548/
inhaltsverzeichnis.pdf
)

Preis: 41,00 €