Die Germanen sind wieder da: Archäologische, didaktische und gesellschaftspolitische Perspektiven auf ein altes Thema in neuen Lehrwerken

„Die Germanen der römischen Kaiserzeit erfahren in jüngeren deutschen Schulbüchern für die Sekundarstufe I wie auch in den ihnen zu Grunde liegenden aktuellen Lehrplänen im Vergleich zu früheren Jahren wieder eine verstärkte Berücksichtigung. Der Beitrag ist der Frage gewidmet, welche gesellschaftspolitischen Ausgangssituationen und didaktischen bzw. bildungspolitischen Überlegungen diese Tendenz fördern, und wie sich diese in gegenwärtigen Germanendarstellungen spiegeln. Anhand konkreter Beispiele aus neuen Lehrwerken wird darüber hinaus deutlich gemacht, dass neben einigen inhaltlichen Neuerungen vieles in Darstellungstraditionen verharrt, die der Forschungsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts geschuldet sind.“

Autor: Miriam Sénécheau

Archäologische Informationen

Ausgabe 35, 2012

Zum Artikel

Rezensionen

Bisher gibt es zu diesem Eintrag noch keine Rezensionen.

Rezension verfassen